Pokerstrategie: Pot-Odds

Was sind Pot-Odds?

Das Konzept der Pot-Odds ist ein entscheidender Faktor im Pokerspiel. Pot-Odds ist die Beziehung zwischen der Gröβe des Pots und der Gröβe des Einsatzes. Zum Beispiel: wenn $10 im Pot sind und Sie müssen einen $2 Einsatz callen, bekommen Sie Pot-Odds von 5:1. Wenn Sie einen $5 Einsatz in demselben $10 Pot callen müssen, bekommen Sie Pot-Odds von 2:1.

Gröβe des Pots

Man soll sich immer die Gröβe des Pots vor Augen halten. Wenn man Limit-Poker spielt, rechnet man die Zahl der Einsätze im Pot statt der Geldmenge. Wenn sich die Einsätze verdoppeln, so wie in Hold’em, werden Big Bets als zwei Small Bets gerechnet. Wenn man Pot-Limit oder No-Limit spielt, ist es ein bisschen schwerer den Pot zu berechnen, demzufolge werden die Odds nicht so genau sein. Trotzdem sollte man es weiter versuchen.

Wie werden Pot-Odds benutzt?

Sobald Sie Ihre Pot-Odds kennen, sollten Sie diese Information richtig gebrauchen. Verbinden Sie die Pot-Odds mit dem Wert Ihrer Hand. Versuchen Sie die Hände Ihrer Gegner einzuschätzen und seinen Sie sich bewusst, dass Sie gegebenenfalls eine bessere Hand haben. Zum Beispiel: Sie haben ein Flush Draw am Flop in Hold’em und Sie sind mit dem Gegner, der Ihrer Meinung nach mindestens ein Top-Paar hat, konfrontiert. Es gibt neun Karten (meistens bekannt als Outs), die Ihnen einen Flush geben werden, wenn Sie einen Four Flush geflopt haben. In der Tabelle unten ist es aufgelistet, dass neun Outs eine 35% Chance geben (2:1), den Flush am Turn und River zusammen zu machen. Das bedeutet, dass Sie mindestens Pot-Odds von 2:1 brauchen, um einen Einsatz am Flop zu callen.

Implizierte Odds

Man versteht darunter die Beziehung zwischen der Gröβe des aktuellen Pots und des Pots, den Sie wahrscheinlich gewinnen werden. Das heiβt, dass der Pot ab und zu nicht die richtigen Odds wiedergibt, also auch nicht, wenn Sie sich entscheiden zu spielen und darauf hoffen, noch eine bessere Gelegenheit zu bekommen, um mehr Geld zu gewinnen. Zum Beispiel, in Limit-Hold’em setzt Ihr Gegner $20 in einen $80 Pot, Ihr Call gibt Ihnen Pot-Odds von 5:1, wenn Sie $20 riskieren, um $120 zu gewinnen. Aber wenn Sie glauben, dass Ihre Gegner einen Einsatz callen oder am River erhöht, wenn Sie Ihre Hand machen, sind Ihre implizierten Odds 6:1 oder 7:1.

Eine Daumenregel für Hold’em und Omaha.

Jedes Out gibt Ihnen ungefähr eine 4% Chance, am Turn und River zusammen zu schlagen. Zum Beispiel, 5 Outs geben Ihnen circa eine 20% Chance, zu verbessern, 6 Outs circa 24%, usw.

Outs für bestimmte Draws in Hold’em und Omaha

Flush-Draw mit zwei Overcards oder einem Straight-Flush-Draw

15 Outs

Flush-Draw mit einer Overcard

12 Outs

Flush-Draw

9 Outs

Open-Ended Straight-Draw

8 Outs

Zwei Overcards

6 Outs

Gut-Shot Straight-Draw

4 Outs


Ziehen Outs aus einem Kartenstapel der 47. ungesehenen Karten

Anzahl der Outs

% am River

1

4.3

2

8.4

3

12.5

4

16.5

5

20.4

6

24.1

7

27.8

8

31.5

9

35.0

10

38.4

11

41.7

12

45.0

13

48.1

14

51.2

15

54.1

16

57.0

17

59.8

18

62.4

19

65.0

20

67.5

Andere interessante Artikel in unserer Poker Schule:

- Bluffen
- Hauptähigkeiten
- Online Poker im Vergleich zu Offline Poker
- Tisch-Selektion
- Spielposition

© Pokerlernen.com 2005-2006. Alle Rechte Vorbehalten.
Alle auf der Seite dargestellten Informationen, die gegen ein Gesetz verstossen sind verboten. Die Informationen auf dieser Seite dienen ausschliesslich zu
Informations- und Unterhaltungszwecken. Wir sind nicht verantwortlich für jegliche finanziellen Verluste von vermittelten Parteien.