Die Poker-Schule stellt sich vor!

Um die Poker Schule richtig zu verstehen sollten sie die Poker Grundregeln verstanden haben. Alle Tipps beziehen sich auf die beliebteste Variante Texas Holdem sind aber in den meisten Fällen auch auf andere Varianten wie Stud Poker übertragbar.

Sie sollten sich am Anfang eng an unsere Tipps halten aber später durchaus kleine Abänderungen vornehmen und flexibel auf die jeweiligen Spielpartner zu reagieren und ihr Spiel nicht zu berechenbar zu machen.

Sollten Fragen auftauchen oder Unklarheiten entstehen dann schauen sie doch mal in unserem Poker Forum vorbei.

 

Unsere Poker-Artikel:

1. Bluffen
Man blufft, wenn man keine Chance hat, den Pot zu gewinnen, oder wenn man versucht den Pot zu stehlen, bevor alle Karten ausgeteilt werden. In einem Geldspiel kann man meistens von vornherein einschätzen, ob ein Bluff gewinnbringend sein wird oder nicht.
» ganzen Artikel lesen...

2. Pot-Odds
Was sind Pot-Odds? Das Konzept der Pot-Odds ist ein entscheidender Faktor im Pokerspiel. Pot-Odds ist die Beziehung zwischen der Größe des Pots und der Größe des Einsatzes.
» ganzen Artikel lesen...

3. Hauptfähigkeiten
Die wichtigste Fähigkeit, die man braucht, um im Poker zu gewinnen ist die Disziplin. Denn in der Tat hängen alle anderen Fähigkeiten von der Disziplin ab. Man braucht Disziplin, um auf eine gute Hand, ein gutes Spiel, die richtige Gelegenheit zu warten, usw.
» ganzen Artikel lesen...

4. Online im Vergleich zu offline
Viele Anfänger glauben, dass Poker-Online ganz anders als Poker-Offline ist. Manchmal haben sie auch Recht, aber meistens aufgrund falscher Gründe.
» ganzen Artikel lesen...

5. Tisch-Selektion
Es ist äußerst wichtig, dass jeder Spieler sich der Tisch-Selektion bewusst ist. Das Konzept der Tisch-Selektion kann im Wesentlichen ziemlich einfach erklärt werden: gewinnbringende Spiele wählen. Sie können der zehntbeste Spieler in der Welt sein, aber wenn Sie nur mit den neun Topspielern spielen, werden Sie den Stand nicht halten.
» ganzen Artikel lesen...

6. Spielposition
Entscheiden, welche Hände zu spielen sind: die Spielposition ist ein Hauptfaktor im Poker. Besonders wichtig ist sie im Pot-Limit und No-Limit. Ihre Bedeutung wächst in Flop-Spielen, wie Hold’em oder Omaha, wenn Ihre Spielposition während aller Wettrunden unverändert bleibt.
» ganzen Artikel lesen...

 

Genug Theorie? Dann jetzt unsere redaktionelle Tipps ausprobieren - fuer den aktuellen Monat ist das Everest Poker. Warum? Das hat mehrere Gründe, vor allem überzeugt die komplett deutsche Software mit einem tollen Online Tutorial. Damit fällt der Einstieg in die Online Poker Welt viel leichter als mit den großen englischen Anbietern. Fast noch besser sind die kostenlosen Ein-Tisch Turniere, damit kann man sich ohne Einzahlung Spielkapital erzocken. Es geht zwar dabei immer nur um ein paar Cents aber der Spielspass ist dabei schon enorm und aus den ersten Cents können schnell ein paar Dollar werden.

Wer es sich zutraut kann sogar einen Platz bei den Pokerweltmeisterschaften gewinnen!

 EVEREST POKER       

Everest Poker war der erste deutschsprachige Pokerraum und nicht nur deswegen ist er sehr beliebt bei deutschen Pokerspielern. Gerade Anfänger werden sich hier wohl fühlen, denn es gibt in der Software ein sehr empfehlenswertes Tutorial welches die Grundzüge des Setzens, der Regeln und der Software anschaulich erklärt.

Sprache: Deutsch       Bonus: $100       


© Pokerlernen.com 2005-2006. Alle Rechte Vorbehalten.
Alle auf der Seite dargestellten Informationen, die gegen ein Gesetz verstossen sind verboten. Die Informationen auf dieser Seite dienen ausschliesslich zu
Informations- und Unterhaltungszwecken. Wir sind nicht verantwortlich für jegliche finanziellen Verluste von vermittelten Parteien.